Nachrichten Vereinsleben

Hollager Oktoberfest dieses Jahr „dreitägig“

Lassen es zum Abschied nochmal richtig krachen: „089“ aus München. Foto: Markus Böwer / Kolpingsfamilie Hollage
Lassen es zum Abschied nochmal richtig krachen: „089“ aus München. Foto: Markus Böwer / Kolpingsfamilie Hollage
Das Hollager Oktoberfest ist weit über die Wallenhorster Ortsgrenzen hinaus bekannt und beliebt und hat sich im Laufe der Jahre stets weiterentwickelt. Mit viel Herzblut und Engagement hat das ehrenamtliche Orgateam der Kolpingsfamilie Hollage zusammen mit starken Partnern wie der Paulaner Brauerei München und der Otto Kühling GmbH aus Vechta als Zeltbetreiber dafür gesorgt, dass dieses Fest aus dem Veranstaltungskalender der Gemeinde Wallenhorst nicht mehr wegzudenken ist.

Bereits zum 16. Mal heißt es in diesem Jahr „O’zapft is“ im Festzelt an der Hansastraße/Moorlandstraße – und zwar am Freitag (28. Oktober, 19 Uhr) sowie am Samstag (29. Oktober, 18 Uhr). Doch damit nicht genug. Da die Kolpingsfamilie Hollage ihr 70-jähriges Bestehen feiert, wird das Oktoberfest-Wochenende um zwei weitere Veranstaltungen ergänzt. „Am Samstag laden wir vor dem Oktoberfest um 17 Uhr zu einem Festgottesdienst anlässlich unseres Jubiläums in die Hollager St. Josefskirche ein“, erläutert Heiner Placke. „Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Gäste diese Messe gemeinsam mit uns feiern – natürlich gerne in Tracht, um direkt im Anschluss in die weiß-blaue Nacht zu starten“, so der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Hollage.

Des Weiteren laden die Kolpinger am Sonntag (30. Oktober) zum „Familientag“ ins Oktoberfestzelt ein. Bei freiem Eintritt startet ab 11 Uhr ein buntes Programm für alle Generation. Frühschoppen, Caféteria, Musikkorps „Herold“ Pye, Spielmannszug Hollage, Frank & seine Freunde, Stephan Rodefeld, Schwickel & Schwager, KKC-Tanzgruppen, Bullriding, Hüpfburg, Kinderschminken und viele weiter Überraschungen erwarten die Gäste.

Für die musikalische Gestaltung des Freitag- und Samstagabends zeichnet zum sechsten und (vorerst) letzten Mal die Münchner Band „089“ verantwortlich.

Die Karten für das Hollager Oktoberfest sind am Sonntag (31. Juli) ab 10 Uhr bei Edeka, Am Josefsplatz 1 in Hollage, erhältlich. Der Preis pro Karte beträgt 12 Euro. Im Anschluss an den Vorverkaufsstart können die Karten an der Q1-Tankstelle in Hollage sowie bei Schreibwaren Vornholt in Wallenhorst erworben werden.

Bereits ab Dienstag (21. Juni) können die „Wiesnboxen“ gebucht werden. Hierbei handelt es sich um separate Sitzplätze nach Münchner Vorbild, die inklusive Speisen und Getränke zum Pauschaltarif von interessierten Gruppen oder Firmen tischweise gebucht werden können. Die Kosten pro Tisch (8 Plätze) belaufen sich auf 500 Euro. Hierin enthalten sind neben dem Eintritt und dem reservierten Platz mit Tischbedienung auch 8 Essen und 16 Maß Bier. Das Angebot richtet sich sowohl an Betriebe als auch an andere Gruppen entsprechender Größe. Buchungsanfragen können ausschließlich über die Internetseite www.kolping-hollage.de eingereicht werden.

Alle Informationen rund um das Fest stehen auf der Internetseite www.kolping-hollage.de/oktoberfest zur Verfügung.

A. Thö.

Foto: Markus Böwer / Kolpingsfamilie Hollage

Über den Autor

Kolpingsfamilie Hollage

Kolpingsfamilie Hollage

Pressemitteilungen der Kolpingsfamilie Hollage. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Kolpingsfamilie Hollage

Anzeige

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

7. Juni 20207:30 / 15:00
Treffpunkt: Hollage an der Weltkugel, Hollager Str. 125, Wallenhorst-Hollage, Niedersachsen, 49134, Deutschland
Open Map






Aufgrund möglicher Risiken einer Coronavirus-Infektion wird die Veranstaltung abgesagt!









Die letzte Sonntagswanderung im ersten Halbjahr 2020 führt die Wanderer des Heimatvereins ?Hollager Hof? an die Nette. Vom Wallenhorster Rathaus über Rulle, den Gruthügel, den Haster Berg geht es bis ins Nettetal. Die Wanderstrecke ist etwa 13 km lang. Im Anschluss ...

mehr
mehr