Nachrichten Politik

CDW/W stellt Antrag auf Einrichtung eines Feierabendmarktes

Die CDW/W-Fraktion stellt den Antrag, einen Feierabendmarkt in Wallenhorst einzurichten und insbesondere regionale Marktbeschicker im Sinne der Nachhaltigkeit für diesen Markt zu gewinnen, etwa an der Windmühle in Lechtingen. Foto: CDW Wallenhorst
Die CDW/W-Fraktion stellt den Antrag, einen Feierabendmarkt in Wallenhorst einzurichten und insbesondere regionale Marktbeschicker im Sinne der Nachhaltigkeit für diesen Markt zu gewinnen, etwa an der Windmühle in Lechtingen. Foto: CDW Wallenhorst
Einkaufsmöglichkeiten auf dem Markt sind leider allzu oft nur etwas für ältere Menschen, die vormittags frei haben. Berufstätige müssen dann häufig ihren Einkauf im Supermarkt tätigen. Der Wunsch nach frischer Ware vom Erzeuger nimmt jedoch immer mehr zu. Eine Pressemitteilung der CDW Wallenhorst.

Feierabendmärkte sprechen insbesondere junge und berufstätige Menschen an. Sie bieten nicht nur Einkaufsmöglichkeit, sondern gemütliches Bummeln nach einem stressigen Arbeitstag, Treffen und Austausch mit Freunden, Sitzgelegenheiten und Verweilmöglichkeiten, Verkosten kleiner Leckereien, ein Gläschen Wein oder auch exotische Spezialitäten für die heimische Küche.

Anzeige

Der Feierabendmarkt in Wallenhorst könnte also zu einem neuen Treffpunkt werden von nachhaltiger Qualität.

Die CDW/W-Fraktion stellt deshalb den Antrag, einen Feierabendmarkt in Wallenhorst einzurichten und insbesondere regionale Marktbeschicker im Sinne der Nachhaltigkeit für diesen Markt zu gewinnen.

Entscheidend für einen solchen Markt am späten Nachmittag oder Frühabend ist der geeignete Standort. Er ist nicht entscheidend verbunden mit der zentralen Lage im Ortskern. Eine Nähe zu anderen Einkaufsmöglichkeiten ist nicht erforderlich. Die Atmosphäre des Standortes muss Aufenthaltsqualität haben.

Die CDW/W empfiehlt den Standort an der Lechtinger Mühle

Dieser Standort bietet in naher Umgebung Parkplätze für den Individualverkehr, ist also gut erreichbar mit Pkw, ohne den Straßenverkehr zu behindern. Ob ausreichende und sichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder zur Verfügung stehen, müsste seitens der Gemeindeverwaltung abgeklärt und geprüft werden.

Der Feierabendmarkt muss nicht zwingend jede Woche geöffnet haben. Viele dieser Märkte finden ein oder zwei Mal zu festen Terminen im Monat (bspw. Dienstag von 16 bis 21 Uhr) statt. Ein kulturelles Beiprogramm wäre sicherlich ein Highlight und würde manchen Besucher/manche Besucherin anlocken oder zum Verweilen einladen. Insbesondere örtliche oder regionale Musikvereine, Künstler und Gruppen wären hier anzusprechen.

Der Verein „Wir für Wallenhorst-Marketing e.V.“ hat bereits zugesagt, federführend das Projekt zu unterstützen. Auch der Verein „Windmühle Lechtingen e.V.“ ist bereit, das Gelände an der Lechtinger Mühle für diesen Zweck zur Verfügung zu stellen und den Markt zu begleiten. Alle notwendigen Infrastruktureinrichtungen für einen Feierabendmarkt sind an diesem Standort bereits vorhanden. Sogar die ersten Marktbeschicker sind „Feuer und Flamme“ und freuen sich auf einen neuen Einsatzort.

Für nähere Auskünfte stehen Hans-Jürgen Klumpe (Telefon 05407 3469780) von „Wir für Wallenhorst“ oder für die CDW/W Marion Müssen (Telefon 0171 3865093) bereit.

Für die CDW/W
Marion Müssen
Foto: CDW Wallenhorst

Über den Autor

CDW Wallenhorst

Pressemitteilungen der CDW/W - Christlich, Demokratisch für Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: CDW Wallenhorst

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Anzeige


Werbung in Wallenhorst buchen!