Nachrichten Verwaltung

Alltagshilfen für Senioren in Wallenhorst

Das Rathaus in Wallenhorst. Symbolfoto: Wallenhorster.de
Das Rathaus in Wallenhorst. Symbolfoto: Wallenhorster.de
Das Projekt „Hand in Hand – wir helfen“ ist angegliedert an den Seniorenbeirat der Gemeinde Wallenhorst, der möchte, dass alle Seniorinnen und Senioren in Wallenhorst so lange wie möglich weitgehend selbstständig in ihren Wohnungen und Häusern bleiben können.

Nun trafen sich die Ehrenamtlichen zum Erfahrungsaustausch nach einem halben Jahr. Die Beteiligten zogen dabei ein überaus positives Fazit. Die Besuchs- und Gesprächsdienste (Vorlesen, Gesellschaftsspiele, Zuhören…) werden ebenso gut angenommen wie die Begleitdienste (Einkaufen, Arztbesuche, Gottesdienst- und Behördenbesuche).

Auch  handwerkliche Hilfen im Alltag können nachgefragt werden. Sieben Ehrenamtliche sind als Helfer in diesem Rahmen unterwegs und können über die Handynummer von „Hand in Hand“ angefragt werden. Wichtig ist dabei, dass es sich um kleine Reparaturen handelt, denn die Helfer ersetzen keinen Fachmann. Es geht um Einsätze, die vielleicht sonst die Kinder erledigt hätten, die nun aber nicht mehr in der Nähe wohnen: wenn zum Beispiel der Wasserhahn tropft, die Batterie der Fernbedienung gewechselt werden muss, die Glühbirne defekt ist oder die Gardinenstange befestigt werden muss. Alle Anfragen richten sich an das Handy der Alltagshilfen, das von montags- bis freitagsvormittags von 9 bis 12 Uhr besetzt ist. „Dann können die Anfragen aufgenommen und an die jeweiligen Gruppen weitergereicht werden“, erläutert Rita Stolte, die in der ersten Zeit das Handy geführt hat – auch während der Arbeitszeit. Deshalb geht ein besonderer Dank an ihren Vorgesetzten Bernhard Jakob vom Caritas-Pflegedienst. „Es kommt ja unseren betreuten Personen zu Gute, denn für diese Einsätze gibt es oft keinen Kostenträger“, erläuterte Jakob. Ein weiterer Dank gebühre Guido Gartmann von Edeka Dütmann in Hollage, der zum zweiten Mal die Flyer für „Hand in Hand“ gesponsert habe. Ferner gebe es im Edeka-Markt die Möglichkeit, das Pfandgeld für die Alltagshilfen zu spenden, berichteten die Ehrenamtlichen.

Dass mit Musik vieles leichter geht, das ist bekannt. Aber es ist noch nicht so verbreitet, dass über die Handynummer von „Hand in Hand“ auch die musikalische Untermalung eines Geburtstagsständchens oder von Jubiläen angefragt werden kann. Peter Papke und Franz Langelage können mit dem Akkordeon den Geburtstag bereichern. Es gilt, den Seniorinnen und Senioren eine Freude zu bereiten. Wie alle anderen ehrenamtlichen Leistungen kostet auch dieses Angebot nur 5 Euro. „Für Schwerkranke ist oft die Musik eine gute Möglichkeit, zu entspannen. Alle können mitsingen, und man erinnert sich an Begebenheiten, die mit den Liedern zusammenhängen“, so Peter Papke, und Franz Langelage ergänzt: „Auch das ist eine Möglichkeit, Menschen eine Freude zu bereiten.“

„Tue Gutes und rede drüber, denn alle Menschen in Wallenhorst sollen erfahren, welche Dienste „Hand in Hand“ anbietet und was das für einzelne Personen auch an Lebensqualität ausmachen kann“, betonte Berthold Stolte, der Initiator der Gruppe.

Kornelia Böert, Beauftragte für Frauen, Familien und Senioren der Gemeinde Wallenhorst, begleitet die Gruppe und ist stolz auf die Möglichkeiten, die „Hand in Hand“ biete. Für Wallenhorst sei das wieder einmal ein gutes Zeichen, wie ehrenamtliche Hilfen zum Wohle von Bürgerinnen und Bürgern funktionieren können, sagte sie im Rahmen des Treffens. Es gelte, das Projekt weiter bekannt zu machen. „Hiervon müssen alle wissen, damit die ältere Bevölkerung auch von vielen Seiten darauf aufmerksam gemacht wird“, erklärte Marlene Beyer, die 1. Vorsitzende des Seniorenbeirates der Gemeinde Wallenhorst.

Montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr nehmen die Ehrenamtlichen Aufträge unter der Telefonnummer 0175 2020545 gern entgegen. „Wer sich als Helferin oder Helfer engagieren möchte, darf sich unter derselben Nummer ebenfalls gerne melden. Engagierte Leute werden immer gebraucht“, warb Stolte.

wa/pm, Foto: Wallenhorster.de

Über den Autor

Gemeinde Wallenhorst

Gemeinde Wallenhorst

Pressemitteilungen aus dem Rathaus der Gemeinde Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Wallenhorster.de

Anzeige

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

22. November 201918:30 - 22:00
Gasthaus Barlag Hollage, Hollager Str., Wallenhorst-Hollage, 49134 https://hollager-hof.de/event/gruenkohlessen-im-gasthaus-barlag/

Pünktlich am 22. November lädt der Heimatverein ?Hollager Hof? wie jedes Jahr alle Mitglieder mit ihren Ehegatten oder Partnern zum Grünkohlessen in das Gasthaus Barlag in Hollage ein. Beginn: 18:30 Uhr. Für eine reibungslose Organisation ist die persönliche oder telefonische Anmeldung bei Walter Frey, Tel. 05407 5214 oder 0152 089 91683 unbedingt erforderlich.






mehr
Pünktlich am 22. November lädt der Heimatverein ?Hollager Hof? wie jedes Jahr alle Mitglieder mit ihren Ehegatten oder Partnern zum Grünkohlessen in das Gasthaus Barlag in Hollage ein. Beginn: 18:30 Uhr. Für eine reibungslose Organisation ist die persönliche oder telefonische Anmeldung bei Walter Frey, Tel. 05407 5214 oder 0152 089 91683 unbedingt erforderlich.






mehr