Blaulicht Nachrichten

19-jähriger Wallenhorster tödlich verunglückt

Der Rettungsdienst im Einsatz. Symbolfoto: Pixabay / bhossfeld
Der Rettungsdienst im Einsatz. Symbolfoto: Pixabay / bhossfeld
Bei einem schweren Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag, 3. Januar, wurde ein 19-Jähriger aus Wallenhorst in Steinfeld tödlich verletzt.

Nach bisherigem Erkenntnisstand befuhr gegen 15 Uhr der 19-Jährige aus Wallenhorst mit seinem Pkw die B 214 aus Richtung Holdorf kommend in Richtung Steinfeld. Dabei verlor er auf gerader Stecke die Kontrolle über seinen Pkw und schleuderte nach rechts auf den Seitenstreifen. Anschließend geriet das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn der B 214 und prallte frontal mit dem Lkw eines 46-Jährigen aus Surwold zusammen, der die B 214 in Gegenrichtung befuhr. Der total zertrümmerte Pkw wurde in den Seitenraum geschleudert. Der Lkw des 46-Jährigen geriet nach rechts in den Straßengraben. 

Anzeige

Durch den Unfall wurde der Pkw-Fahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den jungen Mann bergen. Der Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die B 214 blieb noch bis in den späten Abend gesperrt.

Neben Polizei und Rettungsdienst mit zwei Notärzten und zwei Rettungswagen waren auch 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren Steinfeld und Damme vor Ort.

F. Ro. mit ots, Symbolfoto: Pixabay / bhossfeld

Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen, Familienmitgliedern und Freunden des Unfallopfers.

Über den Autor

Wallenhorster

Eigene Beiträge der Redaktion „Wallenhorster“. Ggf. basierend auf Informationen von Drittanbietern. Weitere Informationen über die Redaktion „Wallenhorster“ hier und im Impressum.

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Anzeige


Werbung in Wallenhorst buchen!