Sport Vereinsleben

Hollager Judoka erfolgreich bei mehreren Wettkämpfen

Die Hollager Judoka waren bei der Bezirksmeisterschaft der u12 und beim Bezirkspokal für die Erwachsenen erfolgreich. Auch bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften der u10 konnte sich das Team von Blau-Weiss Hollage einen tollen 3. Platz erkämpfen.

Nachdem sich acht junge Judoka von Blau-Weiss Hollage für die Bezirksmeisterschaften der u12 qualifiziert hatten, traten diese nun bei der höchsten Meisterschaft dieser Altersklasse in Hatten-Sandkrug an.

Unter den Augen ihrer Trainerin Lisa Fischer zeigten sie allesamt eine überragende Leistung und konnten zahlreiche Kämpfe für sich entscheiden. Eine ganz besonders starke Leistung zeigte Felix Sommer. Nachdem er schon bei der Kreismeisterschaft für Furore gesorgt hatte, zog er auch dieses Mal die Augen zahlreicher anderer Trainer auf sich. Bei seinem zweiten Wettkampf überhaupt konnte er gleich vier Kämpfe für sich entscheiden. Dabei macht Felix gerade mal seit sechs Monaten Judo. Am Ende reichte es für ihn zu einem starken 5. Platz

Laura Albers, Jesse Christoph und Kjell Inderrieden erreichten in ihren Gewichtsklassen jeweils die Bronzemedaille. Thilo Köster und Leon Fischer konnten ebenfalls mehrere Kämpfe für sich entscheiden, schieden jedoch ohne Platzierung aus. Das beste Ergebnis erreichte Nikita Schulz. Er kämpfte sich bis in das Finale vor, musste sich hier aber knapp geschlagen geben. Der Judoka vom SV Alfhausen, der regelmäßig am JASP in Hollage trainiert wurde schließlich sehr guter Zweiter.

Im Anschluss an die Bezirksmeisterschaft fand der Bezirkspokal für die Erwachsenen statt. Hier gelang es den drei teilnehmenden Hollagern sich auf das Podest zu kämpfen. Tobias Pistohl wurde in der Klasse -90 kg erster. Martin Fischer erreichte -81 kg die Silbermedaille. Daniel Novakovic wurde -73 kg dritter.

Bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften der u10 konnte sich das Team von Blau-Weiss Hollage einen tollen 3. Platz erkämpfen. Obwohl die Jungs von Carlotta Osterheider aufgrund von kurzfristigen Ausfällen mit einer Minimalbesetzung auf die Matte ging, reichte es dank einem tollen Teamgeist zur Bronzemedaille. Dabei konnte Bau-Weiss gleich zwei Gewichtsklassen nicht besetzen und lag so schon vor der Begegnung mit 0:2 zurück. Dennoch gelang es Leon Brune, Malte Berelsmann, Philipp Prescood und Paul Prescood (beide vom Judo Club Osnabrück) in ihren Kämpfen zu überzeugen und schließlich dritter zu werden.

F. Hel./pm, Fotos: Blau-Weiss Hollage

Über den Autor

Blau-Weiss Hollage e.V.

Blau-Weiss Hollage e.V.

Pressemitteilungen des Blau-Weiss Hollage e.V.. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Blau-Weiss Hollage e.V.

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

11. Dezember 20189:00 - 15:00
Treffpunkt: Hollage an der Weltkugel, Hollager Str. 125, Wallenhorst-Hollage, Niedersachsen, 49134, Deutschland http://hollager-hof.de/event/pickertessen-in-venne/

Das diesjährige traditionelle Pickertessen findet in Venne, in der ?Darpvenner Diele ? statt. Auf der Hinfahrt, die mit dem Bus erfolgen wird, gibt es eine Führung über die Mühleninsel in Venne. Für die Organisation des Pickertessens ist eine persönliche oder telefonische Anmeldung bei Alfons Schröer, Tel. 05407 9637 o. Maria Hagedorn, Tel. 05407 5537 o. Walter Frey, Tel.  05407 5214 bis zum 04.12.2018 zwingend erforderlich. Auf ein gesondertes Einladungsschreiben wird aus Kostengründen verzichtet.

 


  mehr

Das diesjährige traditionelle Pickertessen findet in Venne, in der ?Darpvenner Diele ? statt. Auf der Hinfahrt, die mit dem Bus erfolgen wird, gibt es eine Führung über die Mühleninsel in Venne. Für die Organisation des Pickertessens ist eine persönliche oder telefonische Anmeldung bei Alfons Schröer, Tel. 05407 9637 o. Maria Hagedorn, Tel. 05407 5537 o. Walter Frey, Tel.  05407 5214 bis zum 04.12.2018 zwingend erforderlich. Auf ein gesondertes Einladungsschreiben wird aus Kostengründen verzichtet.

 


 

mehr

Anzeige